Tischtennis: 5. Kurt Hillenbrand Gedächtnisturnier in Raunheim

Am 03. Oktober fand in Raunheim schon zum fünften Mal das Kurt Hillenbrand Gedächtnisturnier statt. Beim bundesoffenen Turnier für Schüler und Jugendliche startete in der Altersklasse der A-Schüler Yannick Weller für den TSV Trebur. Da die Klasse sehr gut besucht war, entschied der Veranstalter direkt im KO-System zu spielen. Yannick traf gleich in der ersten Runde auf einen sehr starken Gegner, sodass er leider nach nur einem Spiel ausgeschieden war. Im Doppel konnte Yannick mit seinem zugelosten Doppelpartner einige tolle Ballwechsel zeigen und auch einen Satz für sich entscheiden. Am Ende reichte dies jedoch nicht ganz aus, um gegen das gut eingespielte gegnerische Doppel bestehen zu können.

In der Altersklasse der C-Schülerinnen trat für den TSV Trebur Denisa Cotruta an. Hier wurde in einer 5er Gruppe jede gegen jede gespielt. Gleich in den ersten beiden Einzeln konnte Denisa ihre Stärken zeigen und gewann beide Spiele deutlich mit 3:0. Nach einer längeren Pause spielte Denisa gegen die spätere Siegerin des Turniers und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Im letzten Einzel konnte Denisa wieder mit ihren gewohnt sehr starken Vorhandschlägen punkten und gewann erneut mit 3:0, womit sie sich den 2. Platz in der Konkurrenz der C-Schülerinnen sicherte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.