Die Leerbuwe

83 Jahre nach der Gründung des TSV 05 Trebur wurde die Freizeitmannschaft Leerbuwe gegründet. Die sechs Gründungsmitglieder Uwe Schneider, Gisbert Lapp, Gunther Erdmann, Harald Berger, Friedel Baier und Karl-Heinz Hutterer trafen sich 1988 zu einem Frühschoppen in Breuberg. Die Quintessenz bei der Gründung der Leerbuwe war, dass die drei letztgenannten Gründungsmitglieder etwas Älter als die drei erstgenannten waren und somit schon Erfahrungen mit anderen Freizeitmannschaften gesammelt hatten. Dies war für den Aufbau der Truppe von nicht unwesentlicher Bedeutung. Der eine oder andere Tipp war schon wichtig, was uns wieder sagt, dass man auch mal auf die „Alten“ hören soll.

Anfangs stand die Teilnahme an diversen Hobbyturnieren auf dem Programm, bis man dann selbst in die Veranstalterrolle schlüpfte und die ersten Turniere ausrichtete. Im Jahr jeweils ein Hallenturnier, bei dem der Erlös karitativen Zwecken zugute kam, und ein Freiluftturnier. Der Erlös des Freiluftturniers sorgte für einen gedeckten Tisch auf der Weihnachtsfeier oder war auf dem einen oder anderen Ausflug hilfreich.

Und diese Ausflüge waren nicht ohne: Lloret de Mar, Tirol, Brauhaus Kastel, Weinprobe, um nur einige Highlights zu nennen.

Basis der Leerbuwe waren fast alles Spieler, die das Trikot des TSV 05 Trebur schon in der Jugend übergestreift haben. Als größter sportlicher Erfolg kann sicherlich der Hobbyrunden-Meistertitel der Saison 1996/97 gewertet werden. Mit der Auflösung der Freizeitmannschaft Blau-Schwarz Rüsselsheim stießen später weitere Hobbykicker zu den Leerbuwen. Diese erwiesen sich von vorneherein als Äußerst trinkfest. Es hat also alles gepasst.

Heute bestehen die Leerbuwe aus ca. 50 Mitgliedern, wobei viele mittlerweile in den passiven Bereich gewechselt sind. Das obligatorische Bierchen nach dem Taining lassen sich diese jedoch auch heute nicht nehmen. Trainiert wird zweimal die Woche, wobei das gemütliche Beisammensein und die Kameradschaft nach wie vor im Vordergrund stehen.

Wie schon 1988…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.